Wellenreiter. Der handelstägliche Börsenbrief

"Die Interviews mit Ihnen sind eine eindeutige Bereicherung für das n-tv-Programm!"
                                                                                                            (Raimund Brichta, Fernsehmoderator)

 

Der Wellenreiter

  • wird seit mehr als 15 Jahren als handelstäglicher Börsenbrief publiziert
  • offeriert eine freie, regelmäßige Wochenpublikation zu aktuellen Themen
  • zeichnet sich durch eine sorgfältige Recherche aus
  • hoher Anteil an langjährigen Stammkunden (institutionelle Anleger, Vermögensverwalter, Privatkunden, Trader, Börseninteressierte)

Warum den Wellenreiter abonnieren?

  • klare, verständliche Marktanalysen
  • sachliche, "No Hype"-Herangehensweise
  • einzigartige, langfristige Charts
  • erkennen, wie das smarte Geld denkt
  • "Fair Deal": Jahres-Abonnement für 280 Euro
  • 14 Tage freies "Schnuppern"
  • neue Website mit zusätzlichen Leistungen

Die aktuelle Wochenend-Kolumne

Wellenreiter-Kolumne vom 04. November 2019
Unsere Kolumne vom 27. Oktober namens „Risk-on läuft“ thematisierte die Ausweitung der Liquidität und die damit... mehr

News & Termine

Unser Jahresausblick 2019 auf Aktien, Anleihen, Rohstoff- und Währungsmärkte kann ab sofort gekauft werden. Sichern Sie sich Ihr Exemplar. Der Ausblick kostet 44 Euro.

Für zahlende Abonnenten der handelstäglichen Frühausgabe gilt ein ermäßigter Preis von 25...

mehr

Der Termin des nächsten Taunus-Finanztreff ist noch nicht bekannt. Sobald er vorliegt, wird er hier veröffentlicht.

Gerne können wir Sie auch per E-Mail über den Termin informieren, wenn er feststeht. Bitte teilen Sie uns...

mehr

Die letzten Wochenend-Kolumnen

Wellenreiter-Kolumne vom 27. Oktober 2019
Die Finanzmärkte zeigen ein Risk-On-Verhalten. In der vergangenen Woche führten Grundstoffe, Autos, Öl & Gas und der Industriesektor die Sektorentabelle des Stoxx Europe 600 an. Im S&P 500... mehr
Wellenreiter-Kolumne vom 08. Oktober 2019
Der US-Öl-Boom scheint ins Stocken zu geraten. Diverse Medien berichteten in den vergangenen Tagen von einem Nachlassen der US-Förderleistung. Die offiziellen Daten der US-Energieagentur EIA legen... mehr